Gesunde & artgerechte Ernährung


Trockenfutter

Wenn man sein Tier (egal welches) artgerecht ernähren möchte, muss man sich erst mal vor Augen führen, was das Tier in der Natur finden würde.

Da die Hamsterarten auch alle aus unterschiedlichen Regionen stammen, sind ihre Bedürfnisse genauso unterschiedlich. Dabei gibt es unter den Zwerghamsterarten nur kleine Unterschiede, aber zu einem Goldhamster sind es wieder Welten.

 

Jedes Tier benötigt benötigt ein Hauptfutter, welches pefekt auf die Art abgestimmt ist.

Was genau ein gesundes Futter aus macht, findest du unter folgenden Punkten:

 

 

Wusstest du schon? Mittelhamster ist in Deutschland der Überbegriff für Gold- und Teddyhamster.

 

Zwerghamster kommen aus kargen Steppengebieten, daher ist die Süße von Früchten und anderer Zucker besonders gefährlich für die kleinen Nager. Einige Zwerghamsterarten leiden an Diabetes. Diese Krankheit kann durch falsche Ernährung ausgelöst werden.

Auch beim Frischfutter sollte man besonders darauf achten, was der kleine Liebling darf und was ihm schadet.


In keinem Hamsterfutter sollte Zucker, Honig, Melasse, Farbstoffe oder tierische & pflanzlische Nebenerzeugnisse verarbeitet sein.